Impressum     Datenschutz    

Verfügbare Ausgabejahre
1974  I   1975  I   1979  I   1981  I   1983  I   1984  I   1985  I   1986  I   1987  I   1988  I   1989  I   1990  I   1991  I   1992  I   1993  I   1994  I   1995  I   1996  I   1997  I   1998  I   1999  I   2000  I   2001  I   2002  I   2003  I   2004  I   2005  I   2006  I   2007  I   2008  I   2009  I   2010  I   2011  I   2012  I   2013  I   2014  I   2015  I   2016  I   2017  I   2018  I  

Verfügbare Ausgabemonate
 2012
2  I   3  I   4  I   5  I   6  I   7  I   8  I   11  I  

------------------------------------------

Themengebiete






 
- Anzeige -

R 2207-13 - Schweißen von thermoplastischen Kunststoffen – Heizelementschweißen von Rohren, Rohrleitungsteilen und Tafeln aus PVC-C

(11/2012), DVS Regelwerk; Fügen von Kunststoffen

Kurzfassung:
Diese Richtlinie gilt für das Heizelementstumpfschweißen von Tafeln, Rohren und Rohrleitungsteilen aus PVC-C. Die PVC-C-Tafeln werden zur Fertigung von Lager- und Prozessbehältern und sonstigen Bauelementen mittels Heizelementstumpfschweißen verwendet. Diese Bauteile finden vorwiegend Anwendung im Bereich des Lagerns von Flüssigkeiten und Feststoffen sowie im Bereich der Prozesschemie. Die PVC-C-Tafeln und -Rohrleitungsteile müssen der Richtlinie DVS 2205-1, Beiblatt 9 und Beiblatt 11, sowie den Eigenschaftsvorgaben für Compounds der ASTM D 1784-03 Cell 23448 genügen. Die Vicat-Erweichungstemperatur muss 105°C überschreiten. Die Formteile aus PVC-C müssen die gleichen Eigenschaften aufweisen wie die Rohrleitungen. Sind diese nicht verfügbar, so wird empfohlen, diese aus Rohren zu fertigen. Rohrleitungen und Formteile dienen vorwiegend dem Transport von Flüssigkeiten, Gasen und Feststoffen.

Zum Öffnen des Volltext-Dokuments Miniaturseite anklicken:
(DVS-Mitgliedschaft erforderlich!)

Sie sind nicht angemeldet!
Postleitzahl:
Mitgliedsnummer:

--------------------------------------------------------

Schnellsuche:

--------------------------------------------------------

- Anzeige -